+++  der nächste Text- und Theorieabend am Mittwoch, 25.9., 18:30 zum Thema Erzählperspektive
+++ Grenzüberschreitung – literarische Experimente am 28.9.
+++ nächstes Treffen zu buddhistischer Geisteskultur am 22.9., 10:30
+++ der Schreibabend im September: 3. und 17.9. um 10 Uhr, 5., 12. und 26.9. um 19 Uhr – kein Schreibabend am 19.9. und 3.10.

Raum für die eigene Arbeit

… in zwei Minuten
so tief in die Arbeit eingetaucht sein
wie zuhause in zwei Stunden nicht.
(Teilnehmerin)

Der SCHREIBRAUM im Schriftsteller*haus/phase1 ist ein Coworking-Space, der Ruhe und Konzentration bietet – für literarisch Schreibende und andere Textarbeiter*innen.

Im Schreibraum herrscht Ruhe, und die Energie anderer konzentriert arbeitender Autor*innen fördert die eigene Konzentration und steigert die Produktivität um ein Vielfaches. Hier ist es möglich, von morgens bis abends an einem Tisch zu sitzen und an eigenen Werken zu arbeiten. Tee, Wasser und Knabbereien stehen bereit.

Damit die Atmosphäre ungestört und konzentriert bleibt, gibt es in den Räumen keine optische oder akustische Ablenkung.

Der Schreibraum eignet sich vor allem für Autor*innen, die nur begrenzt Zeit für ihre literarische Arbeit haben und diese effektiv nutzen wollen.

Anmietung

Wer einen ruhigen Arbeitsplatz fernab von Wohnung, Cafés oder übervollen Bibliotheken sucht, schickt am besten eine E-Mail an raum@das-schriftstellerhaus.de und meldet Wunschtermine an.
Oder ihr versucht telefonisch unter +49 1522 1995463 Ingrid Kaech direkt zu erreichen.

Öffnungszeiten

Der Schreibraum ist dienstags und donnerstags von 9:30-22 Uhr geöffnet, an allen anderen Tagen, auch sonntags, auf Anfrage.

Preise

Der Preis richtet sich nach der Anzahl Buchungen:
von 1,90 Euro/h für Vielschreiber*innen bis 3,50 Euro/h für einmalige Buchungen.
Die ersten 2 Stunden kostenlos. 
Die genauen Preise findet ihr auf der Seite Preise.