die Leiterin

Ingrid Kaech ist Autorin und Dozentin für literarisches Schreiben.
Bis Ende der 1990er-Jahre arbeitete sie als Schauspielerin, Regisseurin und Dramaturgin am Theater.
Sie schreibt Prosa und Theaterstücke, die in szenischen Lesungen veröffentlicht wurden. Sie ist Mitbegründerin und Mitglied der Autorinnengruppe leichterhand und Mitglied der alphabettínen.
2011 erschien ihr Erzählband LOS-Geschichten, 2013 war sie Stipendiatin des Künstlerhauses Schloss Wiepersdorf.

2005 lud Ingrid Kaech andere Autor*innen ein, an einem Abend in der Woche gemeinsam in der Gruppe, aber jede*r für sich, zu schreiben. Der Effekt war enorm. Dadurch entstand in kurzer Zeit ein in dieser Art einziges Konzept zur Förderung und Vertiefung der schriftstellerischen Arbeit, die SchreibBühne. Seitdem unterstützt Ingrid Kaech Autor*innen in der Entwicklung ihres Schaffens.

Das Schriftstellerhaus ist die Fortsetzung und Weiterführung dieses Konzepts und die Verwirklichung einer schon lange gärenden Idee.